Thomas Hummel, Strafverteidiger in Gröbenzell

Neben meiner zivil- und verwaltungsrechtlichen Tätigkeit arbeite ich auch als Strafverteidiger in Gröbenzell. Dabei vertrete ich das gesamte Verfahren, von der Einleitung des Ermittlungsverfahrens über Strafbefehl oder Hauptverhandlung bis hin zu Rechtmitteln. Auch bzgl. Folgeentscheidungen wie Führungsaufsicht und Strafvollstreckungssachen sind Sie bei mir richtig.

Zum Strafrecht gehören alle unerlaubten Handlungen, die gegen ein Strafgesetz verstoßen. Dies können „gewöhnliche“ Vergehen aus dem Strafgesetzbuch wie Diebstahl, Betrug, Körperverletzung oder Beleidigung sein. Aber auch Straßenverkehrsdelikte oder Verstöße gegen das Waffengesetz oder das Betäubungsmittelgesetz (Drogendelikte) gehören zu meinem Tätigkeitsbereich. Dazu kommt aber auch das Ordnungswidrigkeitenrecht, in dem zwar keine Freiheitsstrafen, dafür teilweise erhebliche Bußgelder und (im Zusammenhang mit dem Straßenverkehr) Fahrverbote drohen.

Rechtsanwalt Thomas Hummel, Strafverteidiger in GröbenzellMein Mandat als Strafverteidiger beginnt dabei aber nicht erst in der Hauptverhandlung. Bereits ab dem Zeitpunkt, an dem Sie von der Einleitung eines strafrechtlichen Ermittlungsverfahrens gegen Sie Kenntnis erhalten, sollten Sie mich zu einem kostenlosen Vorgespräch per Telephon oder E-Mail kontaktieren. In meiner Kanzlei in Gröbenzell würde dann eine detailliertere Erstberatung stattfinden. Dabei kann ich Ihnen ehrlich erläutern, ob Sie im weiterem Verfahren überhaupt einen Rechtsanwalt brauchen.

Wichtig ist, dass Sie Ihrem Strafverteidiger voll vertrauen können. Nur so ist sichergestellt, dass eine erfolgversprechende Verfahrensstrategie entwickelt werden kann. Dies kann ein Schweigen zu den Vorwürfen, ein umfassendes Geständnis oder auch ein nachvollziehbares Widerlegen der Verdachtsmomente sein.

Wenn eine anwaltliche Verteidigung sinnvoll ist, werde ich zusammen mit Ihnen sofort eine entsprechende Strategie zurecht legen. Grundlage des weiteren Vorgehens ist dann stets die Einholung von Akteneinsicht bei der Staatsanwaltschaft. Danach kann über das Einholen von Beweisen (z.B. Gutachten) beraten werden. Häufig sind auch Gespräche mit dem zuständigen Staatsanwalt sinnvoll und können Missverständnisse aufklären.

Strafverteidiger Thomas Hummel aus Gröbenzell recherchiert intensiv für Ihren Fall.Auch, wenn Sie die vorgeworfene Tat begangen haben, ist die Einschaltung eines Verteidigers sinnvoll – häufig sogar gerade dann. Denn dann müssen entlastende Gesichtspunkte gefunden werden, um das zu erwartende Strafmaß zu minimieren und sicherzustellen, dass auch Ihre Seite entsprechend Gehör findet. Mit gezielter Recherche in Literatur und Rechtsprechung können juristische Argumente zu Ihren Gunsten gefunden werden.

Im Übrigen gibt es keinen Grund für Scham oder Befürchtungen, kein Anwalt wolle für Sie tätig werden. Es ist meine Aufgabe als Strafverteidiger, den Beschuldigten zu vertreten. Das tue ich nicht, weil ich die von Ihnen begangene Straftat unterstützen will, sondern weil jeder Mensch ein faires Verfahren verdient hat. Vor Gericht müssen stets beide Seiten gehört werden, in diesem Fall sowohl die Staatsanwaltschaft, die Sie anklagt, als auch der Verteidiger, der Sie vertritt.

In weniger schweren Fällen ist dann auch eine Einstellung des Verfahrens durch die Staatsanwaltschaft – gegen Auflagen wie eine Geldzahlung oder Sozialstunden oder auch ganz ohne jede Sanktion – möglich. Häufig liegt es sehr im Sinne des Beschuldigten, ohne eine öffentliche Hauptverhandlung vor Gericht aus der Sache herauszukommen. Die Chancen dafür stehen, vor allem bei Alltagskriminalität und einem kompetenten Strafverteidiger im Ermittlungsverfahren, nicht schlecht. Daher bemühe ich mich vom ersten Tag des Mandats darum, das Verfahren zu einem versöhnlichen Ende zu bringen.

Auch vor Gericht ist Strafverteidiger Thomas Hummel gerne an Ihrer Seite.Vor Gericht vertrete ich Sie natürlich auch als Strafverteidiger, sei es beim für Gröbenzell zuständigen Amtsgericht Fürstenfeldbruck bzw. Landgericht München oder bei einem anderen Gericht. Dabei liegt der Schwerpunkt der Tätigkeit aber weniger bei kraftvollen Plädoyers, sondern vielmehr in einer sachlichen, überzeugenden Darstellung des Prozessstoffs.

Auch nach Abschluss des Verfahrens werde ich Sie nicht alleine lassen. Zum einen kann es sein, dass wir das Urteil für zu hart oder für rechtlich unzutreffend halten. Dann geht es darum, die nächste Instanz anzurufen, also ein Rechtsmittel wie Berufung oder Revision einzulegen. Auch in der Strafvollstreckung ergeben sich oft Fragen, bspw. hinsichtlich der Bezahlung einer Geldstrafe oder bzgl. der Gestaltung einer Bewährungszeit. Werden Sie freigesprochen, haben Sie die Möglichkeit, eine Entschädigung zu bekommen. Mit all dem können Sie sich jederzeit an mich wenden.

Daneben betreibe ich aber auch eine Kanzlei in München-Pasing, in der wir uns ebenfalls zu einem Besprechungstermin treffen können, falls dies für Sie günstiger ist.

Kommentare sind deaktiviert.